Ich erwarte eMails - diese kommen aber nicht an. Was mache ich?

Die Beförderung von Mails ist heute ein ziemlich komplexer Vorgang. Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Absenders, Ihnen Nachrichten zuzustellen.

Haben Sie lang genug gewartet? - Aufgrund von hoher Systemlast oder zeitlich begrenzert Nichterreichbarkeiten von Servern kann es zu Verzögerung kommen. Sie sollten daher abwarten, bis die Zustellung vom jeweiligen System abgebrochen wurde. Dieser Abbruch erfolgt durch Mitteilung an den Absender (Bounce).

Hat der Absender zu seiner E-Mail kein sog. Bounce erhalten, so ist der E-Mail-Vorgang noch nicht abgeschlossen.

Wußten Sie, dass eine Nachricht bis zu 7 Tage Laufzeit haben darf? Meistens werden Zustellversuche binnen 3 bis 5 Tage abgebrochen. Dieser Abbruch wird dem Absender mit dem sog. Bounce mitgeteilt. In dieser Bounce-Nachricht findet sich in der Regel auch ein detailierter Fehlerbericht.

Gibt es also Probleme mit dem Nachrichtenempfang, so fragen Sie Ihren E-Mail-Partner bitte zunächst nach dem Bounce. Kann er die Bounce-Nachricht nicht einordnen, so wendet er sich bitte zur (Er-)Klärung an seinen Provider oder die IT-Abteilung in seiner Firma. Im Einzelfall kann das Bounce auch bei uns eingereicht werden.

Da der Empfänger das letzte Glied in der Kette ist, ist die Verfolgung einer Nachricht vom Empfangspunkt aus annähernd sinnlos. Sehen Sie daher bitte von Anfragen ab, die versuchen, den Grund für nicht zugestellt E-Mails von der Seite des Empfängers zu klären. Da die E-Mail-Zustellung vergleichbar mit einer Bank-Überweisung ist, können Sie den Vorgang mit einem Nachforschungsauftrag nach verschollenem Geld vergleichen. Dieser startet auch immer beim absendenen Institut.

Sind Sie im Besitz eines Bounce mit Fehlerangabe oder haben folgende Daten beim Absender recherchiert:

  • Datum des Mailversands
  • Host-IP Nummer letzten Sendeservers vor Übergabe an die CreativeNet Mailserver.
  • E-Mail-Addresse aus dem Return-Path (echter Absender)
  • E-Mail-Addresse Empfänger
  • Fehlermeldung beim Absender

Dann senden Sie uns bitte Bounce oder die vollständigen Daten Ihre Mailrecherche ein. Wir (er-)klären Ihnen dann gern die Gründe und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf. Meistens ist der Grund an dieser Stelle aber schon geklärt.

Zuletzt aktualisiert am 25.11.2015 von Christian Schmidt.

Zurück